MBA Logo

Forum Bernense

Sag es einfach und klar. Neun Jahre Forum Bernense Über 900 Teilnehmende pro Durchgang hatten augenscheinlich Freude und Erkenntnisgewinne. Sie sorgten zudem für eine beeindruckende Kulisse. Für dieses größte Hochschulforum im Espace Mittelland war und ist ein sehr gefährlicher Leitsatz festgeschrieben: Einfachheit und Klarheit halten wir fest als Schlüssel und Anker in einer schnell atmenden Gesellschaft. Gleichzeitig braucht es Courage und Rückgrat, eine einfache und klare Sprache zu sprechen - und an ihr festzuhalten. Mitunter ist dies einfach schmerzhaft, einfach karrieregefährdend, wenn nicht klar lebensgefährlich. Um es kurz zu machen: Wir hielten und halten dieses Leitthema für einfach gut.

Eric Martin im Talk

2015

2015
Foto aller Zuschauer des Forum Bernense

2013

2013
Olaf Holstein mit PHW-Maskottchen

2012

2012

2011

2011
Peter Link

2010

2010
Adolf Ogi unterhält sich mit Peter Link. Sie geben sich einen Handschlag

2009

2009
Mann bei Referat vor Referentenpult

2008

2008

2007

2007
Zwei Herren vor dem Notebook einer erklärt etwas

2006

2006

Die Geschichte des PHW Forum Bernense: von der Tagung zum etablierten Wirtschaftsforum
Die PHW Tagung - wie das PHW Forum Bernense anfänglich hiess - fand im Jahr 1999 zum ersten Mal statt. «Damals war die PHW Tagung eine workshopartige Lehrveranstaltung, teilgenommen haben ausschliesslich Studenten», erinnert sich Peter K. , Direktor der Privaten Hochschule PHW Bern. «Ich fand zwar den Ansatz, den Studierenden eine Plattform zu bieten, sehr gut, wollte aber die Tagung über die PHW und die Ökonomie hinaus öffnen und ihr einen etwas stärkeren universitären Touch geben.» Ab 2006 wurde der Anlass schrittweise einem breiteren Publikum zugänglich gemacht und der Aufbau angepasst. Im Jahr 2007 erreichte das neue Forum auch einen neuen Teilnehmerrekord: Das Interesse an der Veranstaltung stieg merklich. Das «Forum Bernense» ist bekannt geworden für seine hochkarätigen Referenten, die sich durch Charisma, Reputation und Unterhaltungswert auszeichnen und aus den Bereichen Wirtschaft, Ökologie, Politik, Sport oder Lifestyle stammen. In den vergangenen Jahren haben Persönlichkeiten wie Minoru Tominaga, Thomas Binggeli, Hans Peter Faganini, Uwe Jocham, Andreas Meyer, Rudolf Stämpfli, Thierry Carrel, Samuel Schmid, Bendedikt Weibel, Jean-Claude Biver, Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch oder André Blattmann von ihrem Erfahrungsschatz weitergegeben. Das Forum Bernense hat sich über die Jahre zu einer Begegnungs- und Networking-Plattform entwickelt und auch die eine oder andere erfolgreiche Geschäftsbeziehung gefördert. 

Seit 2011 im Rahmen des Forum Bernense: Das Clean Economics Forum
Das Thema ökologisches Wirtschaften war schon mehrere Male ein gewichtiger Schwerpunkt des Forum Bernense. Die Bedeutung dieses Themas hat in letzter Zeit noch an Wichtigkeit zugenommen. Deshalb entwickelte die PHW eigens dazu das Clean Economics Forum, das 2011 zum ersten Mal als Parallel­veranstaltung zum Forum Bernense stattfand. 

Vom Forum Bernense zum Meet & Greet

2016 wird die mittlerweile internationale Veranstaltung völlig verschlankt. Es entsteht ein neues Gefäss der Begegnung: Meet & Greet. Gleich bleiben die spannenden und prominenten Referentinnen und Referenten der Veranstaltung. Gleich bleibt auch die Freude und Leidenschaft des PHW Teams sowie der gesamten PHW Community.


Weiter zu den PHW Meet & Greet
Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern
Max-Daetwyler-Platz 1
CH-3014 Bern
 
Telefon: +41 31 537 35 35
Mail: info@phw.ch